Menu

Kampfrichterinnen Leistungsturnen 

Für die Teilnahme an turnerischen Wettkämpfen auf Bezirks-, Gau- und westfälischer Ebene ist es notwendig, Kampfrichterinnen für das weibliche Kunstturnen auszubilden und bei Wettkämpfen einzusetzen. Der Verein ist verpflichtet, je nach Ausschreibung der verschiedenen Wettkämpfe, eine definierte Anzahl von Kampfrichterinnen zu melden und somit eine Teilnahme der Mannschaften zu ermöglichen. 

Mit 14 Jahren können Mädchen die Ausbildung zur Kampfrichterin im Turnbezirk Bielefeld sowohl für die AK-Stufen als auch für den Kür-Bereich beginnen. Zur Ausbildung dienen sowohl Theorie- als auch Praxislehrgänge, welche während der Ligawettkämpfe absolviert werden müssen. Besonders erfreulich ist es, dass an dieser Stelle einige Turnbezirke zusammenarbeiten und übergreifende Lehrgänge anbieten, sodass die Mädchen auf ihre eigene turnerische Teilnahme an den Heimwettkämpfen nicht verzichten müssen. Zum Lizenzerwerb ist abschließend eine theoretische Prüfung mit praktischen Anteilen abzulegen. Nach bestandener Prüfung können die Mädchen verschiedene Wettkämpfe auf Bezirksebene als offizielle Kampfrichterinnen in einem weißem Oberteil und blauer Hose bestreiten. 

Für die Kampfrichterausbildung auf höherem Liganiveau verläuft die Ausbildung ähnlich, jedoch steigen die Anforderungen aufgrund schwierigerer Elemente, welche von den Turnerinnen gefordert und gezeigt werden. Aus diesem Grund ist der zeitliche Aufwand deutlich erhöht und erfordert eine besondere Disziplin. Im Folgenden sind die Kampfrichterinnen des weiblichen Kunstturnens vorgestellt. 

 

Kampfrichterinnen

Kampfrichterinnen

Kampfrichterinnen

 
  • Stefanie Filippi
  • Maike Gräber
  • Pia Niehaus
  • Lara Aydin
  • Carina Meyer
  • Lea Niehaus
  • Jennifer Filippi
  • Silja Ermshaus
  • Leonie Lücke
  • Leonie Bartsch
  • Nele Schmutzler
  • Janne Schmutzler
Pia Niehaus

Pia Niehaus

Übungsleiterin, Trainerin B - Lizenz Gerätturnen
Stefanie Filippi

Stefanie Filippi