Menu

Gesundheitstraining für Ältere

Wenn erst einmal der Arbeitsalltag vorbei ist, die tägliche Bewegung daher weniger wird und wenn die Muskelkraft und das Gleichgewicht auf Grund des zunehmenden Alters auf ganz natürliche Weise nachlassen, kommt es im Alltag immer häufiger zu Stürzen.
Jede/r dritte Deutsche über 65 Jahre fällt statistisch gesehen mindestens einmal pro Jahr, bei den über 80-jährigen ist es sogar jede/r zweite.
Nachgewiesen ist, dass die Problematik im Funktionsverlust der körperlichen Fähigkeiten wie nachlassender Muskelkraft, mangelndem Gleichgewicht und einem verschlechtertem Zusammenspiel zwischen Muskeln und Nervensystem, liegen. Die Sturzgefahr steigt rapide!
Es ist aber ebenfalls wissenschaftlich belegt, dass sowohl die Kraft als auch die Koordination bis ins hohe Alter trainierbar bleiben – auch bei chronischen Erkrankungen und/oder Behinderungen.

Es ist also nie zu früh und erst recht nie zu spät, mit dem Training zu beginnen!

Aufwendige Sportgeräte sind dazu gar nicht immer erforderlich. In der Sporthalle sieht eine Übungsstunde in etwas wie folgt aus:
Durch gezielte Übungen im Stand wird die „Venenpumpe“ aktiviert und so die Durchblutung in den Beinen verbessert. Die Fußgelenke werden beweglich gemacht und deren Muskulatur gestärkt.

Einfache (bis hin zu mittelschweren und schweren) Übungen trainieren das Gleichgewicht und die Koordination.
Noch effektiver werden die Übungen dann durch den Einsatz leichter Gewichte, des Therabandes oder anderer Kleingeräte, welche in unserem Sportverein vorhanden sind. Die Ausdauer wird durch verschiedene Formen des Ausdauertrainings gefördert und verbessert - und das alles mit viel Spaß in der Gruppe.

Wissenschaftliche Studien haben eindeutig bewiesen, dass insbesondere für ältere (ab 65 Jahre) oder mobilitätseingeschränkte Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden ein Gruppenangebot unter fachkundiger Anleitung am wirkungsvollsten und nachhaltigsten ist. Daher wird diese Gruppe von einer solchen speziell ausgebildeten Übungsleiterin geleitet. Außerdem bildet diese Gruppe derzeit die Verbindung zur REHA-Abteilung, da sich hier in der Gruppe auch ältere Menschen mit psychischen Erkrankungen der sportlichen Herausforderung stellen können (siehe REHA-Abteilung).

Auch, wenn der „Innere Schweinehund“ noch so stark ist:
freitags in der Zeit von 18.00 – 19.00 Uhr
treffen sich derzeit 12 – 15 Damen und Herren im Alter von 65 – 90 Jahre in der
Halle 4 der Martin-Niemöller Gesamtschule Schildesche
um gemeinsam etwas für die Fitness und das Wohlergehen zu tun.
Schließen Sie sich der Gruppe an!

Bei uns erfahren Sie Hilfe und Unterstützung bei der Umsetzung Ihres Wunsches, ein altersgerechtes, sportlich aktives Leben zu führen. Die Gruppendynamik hat  positive Auswirkungen auf die Motivation und im besten Fall ergeben sich neue Freundschaften und Kontakte, die Ihren Alltag zusätzlich bereichern.

Es freuen sich auf Sie die derzeit aktiven Teilnehmer/innen der Gruppen

und die derzeitige Gruppenleitung