Menu

Turn-Archiv-Inhalte 2003-2015

 

 

18-11-2012 Aufstiegs-Wettkampf in Sendenhorst

JK on 11.3.2016

Ein Traum wird wahr
TG Schildesche steigt in die Landesliga auf

Nachdem die 1. Mannschaft der Schildescher Kunstturnerinnen vor den Sommerferien Meister in der Gauliga 1 wurde, war nun am Sonntag der große Tag endlich gekommen: der Relegationswettkampf zum Aufstieg in die Landesliga 2. Seit Monaten hatten sich Stefanie Filippi, Hanna Dieckwisch, Pia Niehaus, Carina Meyer, Saskia Kilian und Dodi Kallabis-Sieveke auf diesen wichtigen Wettkampf vorbereitet. Das Ziel lautete: mindestens Platz 6 von insgesamt 13 Mannschaften erreichen. Denn die besten 6 Mannschaften dürfen im nächsten Jahr in der Landesliga 2 starten.
"Ganz schön wackelig da oben" erklärte Saskia Kilian, nachdem sie beim Einturnen vom Schwebebalken sprang. Das konnten die anderen nur bestätigen: der Schwebebalken, sowieso schon das Zittergerät für jede Turnerin, vibrierte in Sendenhorst besonders extrem bei jeder Bewegung. Doch der Reihe nach: Beginn dieses Mammut-Wettkampfs war für die TG-Mädels am Stufenbarren. Hanna Dieckwisch machte den Anfang und erhielt gute 11,05 Punkte für ihre Übung. Es folgte Pia Niehaus, die mit einem toll ausgeturnten "halben Riesen" hervorragende 12,40 Punkte holte. Dodi Kallabis-Sieveke tat es ihr nach und errang 12,25 Zähler. Die allerbeste Einzelwertung des Wettkampf an diesem Gerät erzielte aber Stefanie Filippi. Die 18-Jährige turnte so ordentlich, dass ihr das Kampfgericht lediglich 0,45 Punkte abziehen konnte. Mit 37,40 Punkten (die drei besten Wertungen werden jeweils addiert) holten sich die Schildskerinnen mit Abstand die meisten Stufenbarren-Punkte. Nun ging es an den bereits erwähnten Zitterbalken, der seinem Namen alle Ehre machte. Hier begann Saskia Kilian, die sowohl den Bogengang und auch alle anderen Elemente in den Stand brachte und dafür 10,05 Zähler erhielt. Auch Stefanie, Hanna und Pia erlaubten sich keinen einzigen Sturz vom Balken, das schaffte keine andere Mannschaft.
Gut gelaunt ging es weiter zum Boden. Leider wurden nicht alle B- und C-Elemente anerkannt und die Wertungen für die Darbietungen fielen nicht so hoch aus, wie erwartet (33,45 Gesamtpunktzahl Boden). Am Sprungtisch lief es dafür wieder wesentlich besser: sowohl die jüngste im Team, Carina Meyer, als auch Stefanie und Pia holten jeweils 12er Wertungen. Dodi toppte das Ganze noch mit 13,25 Punkten für ihren Sprung: einen Überschlag mit je einer halben Drehung in der 1. und der 2. Flugphase.
Nun hieß es Zittern und Warten, bis die Wettkampfleitung das offizielle Endergebnis verkündete. Liga-Obmann Hans-Gerhard Goldstein vom TuS Jöllenbeck machte es spannend und las die Ergebnisse von hinten nach vorne vor. Die zahlreich mitgereisten Fans ließen die Sektkorken knallen, als Platz 7 verlesen und die TG Schildesche noch nicht genannt wurde, denn das bedeutete: Aufstieg geschafft!!! Doch damit hatte niemand gerechnet: Platz 2 von 13 Mannschaften für Carina, Stefanie, Hanna, Dodi, Saskia und Pia! Die Freudentränen flossen, der Jubel nahm kein Ende: der Traum wurde Wirklichkeit, der Aufstieg ist perfekt! Im März beginnt die neue Saison für TG Schildesche in der Landesliga 2.

Damit noch nicht genug, konnten sich Stefanie Filippi als 2. und Pia Niehaus als
4. in die Liste der besten Einzelturnerinnen eintragen.
 
Rang Verein Punkte
1 TV Lengerich 143,50
2 TG Schildesche 141,80
3 KTV Dortmund 5 137,85
4 KTV Detmold 2 135,95
5 TSG Rheda 2 134,60
6 TV Lipperode 2 133,80
7 SC Viktoria 1946 Neuenbeken 133,55
8 Werler TV 132,95
9 TSV Bigge Olsberg 127,00
10 TV Olpe 2 126,90
11 TG Voerde 123,40
12 BTC Herne 2 118,80
13 TV Brilon 113,30
     
 
Name Sprung Barren Balken Boden
Dodi Kallabis-
Sieveke
13,25 12,25 ---- 10,85
Stefanie Filippi 12,80 12,75 11,30 10,80
Pia Niehaus 12,60 12,40 10,20 11,60
Carina Meyer 12,15 ---- ---- ----
Saskia Kilian ---- ---- 10,05 11,00
Hanna Dieckwisch ---- 11,05 10,80 ----
Gesamt 38,65 37,40 32,30 33,45
   


 
 

Zurück