Menu

Turn-Archiv-Inhalte 2003-2015

 

 

01-07-2012 Deutsche Seniorenmeisterschaften in Krofdorf-Gleiberg

JK on 11.3.2016

Deutsche Seniorenmeisterschaften in Krofdorf-Gleiberg

Erfolgreiche DM-Teilnahme von Familie Sieveke

Deutsche Seniorenmeisterschaften im Gerätturnen

Am 30.6 und 1.7. fanden die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Senioren in der Nähe von Gießen statt. Während am Samstag die älteren Turner starteten, ging es für die Altersklasse 30-34 am Sonntagmorgen an die Geräte. Bereits im März hatten sich sowohl Jens Sieveke als auch seine Ehefrau Dodi Kallabis-Sieveke in Kamen für diesen Wettkampf qualifiziert.

Jens Sieveke, startend für den TuS Leopoldshöhe, begann am Pauschenpferd, wo er aufgrund eines Sturzes nur 10,55 Punkte erhielt. Da in dieser Altersklasse nur fünf der sechs olympischen Männergeräte in die Endwertung kommen, mussten nun die folgenden Übungen besser laufen. Dies konnte er an den Ringen erfolgreich demonstrieren und erhielt nach einer sauberen Übung 11,70 Punkte. Mit gewohnter leopoldshöher Stärke erreichte Jens am Sprung 13,45 Punkte. Auch an den folgenden Geräten, am Barren und Reck, zeigte er souverän sein Können, was ihm jeweils 11,6 Punkte brachte. Die ursprüngliche Planung, den Boden aufgrund von Trainingsmangel auszulassen, musste aufgrund des Sturzes am Pauschenpferd neu überdachte werden. Seine spontane Entscheidung, eine leichte, jedoch sehr saubere Übung zu turnen, wurde mit 12,55 Punkten belohnt.

Somit stand Jens am Ende des Wettkampfes mit 60,90 Punkten zufrieden auf dem Treppchen. Der 3.Platz aus dem Vorjahr war hiermit erfolgreich verteidigt.

Bei den Frauen der Altersklasse 30-34 durfte Dodi erstmalig diesen Wettkampf turnen. Sie begann, teilnehmend für die TG Schildesche, als erste Turnerin am Stufenbarren. Nach einem erfolgreich geturnten Mannschaftswettkampf am Vortag (Gaumeister 2012) gelang ihr auch hier ein guter Start, der mit 11,95 Punkten honoriert wurde. Auch das Zittergerät den Schwebebalken bewältigte sie ohne grobe Fehler und erhielt 11,7 Punkte. Am nachfolgenden Gerät, dem Boden, zeigte sich die Anstrengung der beiden Wettkampftage, so dass Dodi an ihrem sonstigen Paradegerät „nur“ 11,4 Punkte erturnen konnte. Im folgenden Pausendurchgang konnte Dodi wieder einige Kräfte sammeln und die Zeit nutzen, um Sohn Emil zu füttern.

Am letzten Gerät, dem Sprung, zeigte sich dass die leopoldshöher Luft auch Dodi zu zwei sicheren Sprüngen und damit zu einer hohen Wertung von 12,55 Punkten verhalf.

Ihren ersten Seniorenwettkampf beendete Dodi mit 47,6 Punkten auf dem 13.Platz, womit sie bei diesem knappen Wettkampf (lediglich 2,1 Punkten zum 1.Platz) sehr zufrieden ist.

Sohn Emil (10 Monate) war als Glücksbringer beim ersten zeitgleich geturnten Wettkampf mit dabei und freut sich schon jetzt, in 30 Jahren ebenfalls diesen Wettkampf zu bestreiten.



 
Name Wettkampf-Nr. Sprung Barren Balken Boden Gesamt Platz
Dodi
Kallabis-Sieveke
KM 3,
30-34 J.
12,55 11,95 11,70 11,40 47,60 13.
 

Zurück