Menu

Rollator und pAVK

..... verschaffen Sie ihren Beinen Bewegung!

Durchblutungsstörungen in den Beinen

  • die Beine werden bei jedem Schritt schwerer und schwerer
  • die Schmerzen stärker und stärker
  • es muss angehalten werden, bis der Schmerz nachgelassen hat

Im Volksmund ist die Erkrankung auch unter dem Namen „Schaufensterkrankheit“ bekannt.
Der Name wurde von der Ausrede, welche die Betroffenen für ihr oftmaliges Stehen bleiben
(ich wollte mir nur mal schnell die Auslage ansehen) hatten, abgeleitet.

Nur, leider kommt es dadurch schnell zu einem „Teufelskreis“.

Je öfter die Gehstrecke unterbrochen wird,
je kürzer wird die schmerzfreie Strecke

Außerdem fühlt man sich zunehmend unsicher auf den Beinen.
Hinzu kommen auch noch die Gleichgewichtsstörungen, die dem vor allem älteren Menschen,
zu schaffen machen.

Menschen, vor allem Ältere, mit einem Rollator,
sind vom heutigen Straßenbild kaum noch wegzudenken.

Aber, der Umgang mit diesem „Gefährt“ will und muss gelernt / geübt sein.

  • jede Bordsteinkante
  • jeder unebener Untergrund
  • jede enge Kurve
  • Treppen
  • Bus- und Stadtbahneinstiege

all dies sind plötzlich unüberwindlich scheinende Hindernisse.
 

In den Übungsstunden werden oben genannte Schwierigkeiten simuliert und geübt

außerdem

  • Beweglichkeit durch Gymnastik erhalten und/oder wiedererlangt
  • Arm- und Beinkraft mit leichten Gewichten trainiert und beübt
  • Beindurchblutung durch spezielle Übungen gefördert / verbessert
  • Selbstbewusstsein gestärkt


     

Rollator und pAVK:

...verschaffen
Sie ihren Beinen
Bewegung!